loading ...
spinner

klang - Traumland Orient

20 Jahr Schweizer Klaviertrio. Man kann sich in den Orient entführen lassen, mit der Geschichte von Scheherazade aus 1001 Nacht. Zum Auftakt höret man das «Trio pathétique» von Michail Glinka.
Der Abend beginnt mit dem «Trio pathétique», das in Italien entstanden ist, wo Glinka in Mailand wohnte. Er freundet sich mit Bellini an. Von dem Eindruck, den Bellinis Melodik bei ihm hinterließ, zeugt im «Trio pathétique» vor allem die Klarinettenkantilene des langsamen Satzes. Ansonsten spiegelt das d-Moll-Trio in der eigenwilligen Besetzung mit Klarinette, Violoncello und Klavier das Pathos der italienischen Oper wieder. Das Allegro in Sonatenform, das Vivacissimo-Scherzo mit Trio und das Largo gehen praktisch ineinander über, während das Finale deren Themen zusammenfasst und zu einem majestätischen Ausklang führt.

Das Schweizer Klaviertrio, das sein 20 jähriges Bestehen feiert, mit Angela Gobuleva – Violine, Joël Marosi – Violoncello und Martin Luca Staub – Klavier spielen zusammen mit Fabio Di Càosla – Klarinette und Marianne Hopsch Sprecherin:

Michail Glinka 1804-1857
«Trio pathétique» für Klarinette, Violoncello und Klavier

Nikolai Rimski-Korsakov 1844-1908
Scheherazade (Bearbeitung für Quartett)

Gut zu wissen

Datum
Donnerstag, 27. Dezember 2018 17:45
Ergänzende Zeitangaben
Anschliessend an das Konzert können die Besucher auf Vorbestellung ein Apéro und ein 3-Gang-Gourmetmenu geniessen.
Lokalität
Schloss Meggenhorn
Meggenhornstrasse 54
6045 Meggen
Preis
Erwachsene: CHF 40.00 / 60.00 Mit Apéro und Essen: CHF 150.00 / 170.00 Jugendliche 15 - 25 Jahre und Studenten: 50-75% an der Abendkasse Kinder bis 14 Jahre: CHF 10.00
Kontakt
klang-Musiktage auf Schloss Meggenhorn
6045 Meggen
Export
Event in iCal/Outlook exportieren
 

Kontakt

Schloss Meggenhorn
Meggenhornstrasse 54
6045 Meggen