loading ...
spinner

Lucerne Festival am Piano: Rezital 4

Grigory Sokolov mit Werken von Schubert & Beethoven
Kein anderer Pianist geht so unbeirrt und radikal seinen Weg wie Grigory Sokolov. Ein halbes Jahr lang beschäftigt er sich mit ein und denselben Werken, die er zu Gehör bringt, wo immer er auftritt. Dennoch stellt sich für ihn nie Routine ein – die Musik bleibt unerschöpflich. Auch weil jedes Konzert anders ist, weil jeder Tag etwas Neues bringt und sich mit dem wechselnden Publikum zwangsläufig die Rahmenbedingungen ändern. «Interpreten sind Interpreten ihrer Zeit, ob sie es wollen oder nicht, und die Zuhörer sind es auch», erklärte Sokolov 2016 in einem Gespräch mit der «ZEIT», seinem ersten Interview nach fünfzehn Jahren des Schweigens. Das Ergebnis seiner Deutungen ist freilich einzigartig. Schuberts Impromptus, so urteilte die «Süddeutsche Zeitung», klängen bei Sokolov, als «habe man sie noch nie zuvor gehört. Als spiele Schubert sie selbst vom noch tintennassen Blatt. Man meint, einer Art weisem Mönch zu begegnen, der die Musik in unendlichen Stunden der Übung bis auf ihren Grund durchdrungen hat, um gelegentlich das Publikum daran teilnehmen zu lassen. Ein bisschen brummelig zwar, aber keineswegs widerwillig.»

Grigory Sokolov: Klavier

Ludwig van Beethoven (1770–1827): Klaviersonate C-Dur op. 2 Nr. 3 | Elf Bagatellen op. 119
Franz Schubert (1797–1828): Vier Impromptus D 935

Gut zu wissen

Datum
Donnerstag, 22. November 2018 19:30
Lokalität
KKL Kultur- und Kongresszentrum Luzern
Europaplatz 1
6005 Luzern
Preis
CHF 170.00 / 130.00 / 90.00 / 60.00 / 30.00
Kontakt
Lucerne Festival
6003 Luzern
Export
Event in iCal/Outlook exportieren
 

Kontakt

KKL Kultur- und Kongresszentrum Luzern
Europaplatz 1
6005 Luzern