loading ...
spinner

Vom Schloss Hallwyl nach Schloss Heidegg

Route
Wandern
Länge
18.6 km
Dauer
5 ½ h
Schloss Heidegg
Foto: perretfoto.ch
Schloss Hallwyl
Foto: Museum Aargau
Seehotel Delphin
Foto: Seehotel Delphin
Seerose Resort & Spa
Foto: Seerose Resort & Spa
Seerose Resort & Spa, Aussenterrasse
Foto: Seerose Resort & Spa
×

Der eiszeitliche Reussgletscher hat ganze Arbeit geleistet. Mehrmals vordringend und zurückweichend, hobelte er in Nordsüdrichtung zwischen Alpen und Jura ein flaches Tal aus: das Seetal. Nur in zwei Geländemulden blieb nach der Eiszeit das Eis noch lange liegen. Dort erfreuen der Baldegger- und der Hallwilersee mit ihrer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt die Menschen. Das Seetal ist, trotz Siedlungsdruck, noch immer einem Landschaftsgarten gleich, klimatisch mild und heiter und gleichwohl spektakulär angesichts der sich im Süden aufwerfenden Alpenkette. Die Wanderung verbindet zwei über 800-jährige Burgen, das aargauische Wasserschloss Hallwyl und das luzernische Höhenschloss Heidegg. Beide waren jahrhundertelang Herrschaftszentren adliger Familien. Anders als die meisten Seetaler Burgen, die im Sempacher Krieg von den Eidgenossen zerstört wurden, haben Hallwyl und Heidegg überlebt. Um 1900 liessen ihre Besitzerinnen, eine Schwedin auf Hallwyl und eine Amerikanerin auf Heidegg, auf der Suche nach mehr Natur und Urtümlichkeit für sich und ihre Gäste die nahe Umgebung ihrer Schlösser als Parklandschaften gestalten. Heute stehen die geschwungenen Wege, die exotischen Baumriesen und die malerischen Winkel und Durchblicke im Sinne von Volksparks allen Besuchern offen. Die knapp vier Wanderstunden sind gut beschattet, aussichts- und abwechslungsreich. Sie führen bis Aesch durch Weinberge und Wiesen dem Seeufer entlang. Sie können  die Wanderung auch erst in Aesch beginnen, nach einer Schifffahrt auf dem Hallwilersee. Von dort geht es weiter an der Flanke des Lindenbergs durch Wälder zur ehemaligen Ritterkommende Hitzkirch. Wollen Sie das Wanderziel nicht direkt erreichen, haben Sie die  Möglichkeit, sich dem Schloss Heidegg sachte durch das romantische, im Mittelalter noch unbewaldete Burgtobel anzunähern.

 

Quelle: Wandervorschlag wandern.ch 2016 / Nr. 1290, Verein «Die Schweizer Schlösser», 2016

 

Technische Details

Art der Tour
Wandern
Start der Tour
Boniswil, Bahnhof
Ende der Tour
Gelfingen, Bahnhof
Schwierigkeit
Leicht
Kondition
2 / 6
Aufstieg
209 m
Abstieg
218 m
Beste Jahreszeit
April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober
Export
GPX Download

Höhenprofil anklicken

Gut zu wissen

Erreichbar mit Bus und Bahn
Ja
Weitere Informationen und Links

Besuchen Sie unterwegs die Schlösser Hallwyl und Heidegg:

Schloss Hallwyl, 0848 871 200, www.schlosshallwyl.ch
Schloss Heidegg, 041 917 13 25, www.heidegg.ch

Öffnungszeiten: April bis Oktober jeweis Dienstag bis Sonntag, Montag geschlossen, Details siehe Webseite.

 

Einkehrmöglichkeiten unterwegs:
Hotel Delphin, 056 676 66 80, www.hotel-delphin.ch
Hotel Seerose, 056 676 68 68, www.seerose.ch